Letztes Feedback

Meta





 

03.12.2016 - tag drei

Tag drei des Experiments geht zu Ende. Heute in der Frühe auf dem ersten Hundespaziergang fand ich keine Pfandflasche sondern eine Pfandbanderole. Eine 0,25 € Banderole für die ich sicher noch eine kleine Dummyflasche finde, welche ich damit bekleben kann.Diesmal war ich schlauer und hatte mir zum Frühstück drei Scheiben Brot aufgetaut. Einziges was etwas müßig ist aktuell, ich habe nicht wirklich was für auf das Brot drauf. Der Kühlschrank gibt zwar noch etwas Serrano Schinken am Stück her, aber das ist nicht unbedingt meine Geschmackswelt auf Brot. Desweiteren habe ich noch gesalzene Butter und Marmelade. So entschied ich mich heute nur für gesalzene Butter aufs Brot. Das war aber durch aus o. k. ich habe gestaunt wie sehr mir Malz Brot schmeckt. Dann gab es zum Abend hin die Reste Nudeln mit Soße von gestern. Alles perfekt. Außerdem hatte ich zu späterer Stunde noch einen heißen Kakao mit etwas Zimt drin, sehr lecker. Und jetzt eben kurz nach elf war ich mit dem Hund doch noch mal kurz an der Müllrampe bei Aldi. Der Container war voll mit Adventskränzen und Grab gestecken. Außerdem gab es einige Bananen wovon ich mir welche mitnahm, einen Kohlrabi, etwas Schnitt Blumen und eine weitere leere 0,25 € Pfandflasche. Von den Grabgestecken klaubte ich mir noch einige schmuckteile runter, die ich mitnahm, wie auch einen ganzen Adventskranz den ich bereits draußen vor der Tür an unserem Treppenaufgang aufgehangen habe.Hmmmm glaube Tannentürkranz ist das bessere Wort dafür, denn es sind Kränze ohne Kerzen.

02.12.2016 - Tag zwei

Moin liebe Mitleser, wer sich kein brot zum Frühstück auftaut, oder keines bäckt, der hat auch keines zum Frühstück *genervtaufschau*......muss eindeutig wieder besser planen!!!Nachdem ich nun also kein Brot zum Frühstück hatte, hatte ich mich dazu entschlossen meine restlichen Apfelsinen und Äpfel mit einem stück ingwer zu entsaften. Dazu habe ich mir noch zwei Bananen pürriert und das ganze mit etwas Zimt verfeinert.Außerdem gab es natürlich zwei oder drei Kaffee, denn noch hab' ichs ja 😎Zum Mittag gab es heute eine etwas größere Hunderunde, da die Sonne gut vom Himmel strahlte. Diesmal war ich schlauer und hatte einen Jutebeutel in der Tasche. So konnte ich also einiges an Pfand einsammeln, da ich diesmal zivilisationsnaher spazieren war. Es war einiges an Leergut noch zu sehen auf der Strecke, für das ich etwas mehr hätte kämpfen müssen, wie zum Beispiel auf der anderen Bachseite oder aber, etwas weiter abseits vom Weg. Da ich ja aber aktuell noch sehr gut gestellt bin in meine Budgetplanung, war ich zu faul um mir das zu erarbeiten.0,74 € waren jedoch trotzdem zusammen gekommen auf meiner Tour. Das Tourende legte ich so, daß mein Hund und ich noch am Rewe vorbei kamen. Hier gab ich also die schwere Tasche Pfand gleich ab, und gönnte mir im Gegenzug eine Baguettestange zu 0,59 €. Ergo schließe ich diesen Tag mit 0,15 € plus im Haushaltsbudget ab.Nachdem ja nun mein Frühstück nur aus mehr oder minder flüssigen Lebensmitteln bestand, machte ich mir nun zum Mittag warme Baguettes mit selbst gemischter Kräuterbutter. Das heißt ich nahm gesalzene Butter aus dem Kühlschrank und vermengte sie mit meinem neuen Highlight in der Küche, nämlich dem Kräuterbutter Gewürz von Ankerkraut. Als dies zusammen fertig aus dem Ofen kam bestreute ich das ganze noch mit kleingeschnittenen Zwiebeln etwas Serranoschinken, der noch als kl. Stück im Kühlschrank steht, und dazu frisch geschnittene Petersilie.War alles zusammen wirklich ein Gedicht, kann man nicht anders sagen. Ein gutes Stück des Baguettes fror ich ein.Ein zweiter Saft wie zum Frühstück begleitete mich heute Nachmittag noch auf die Arbeit.Und nun vorhin zum Abendessen gab es Nudeln. Dazu machte ich eine Sauce aus einem Stück kürzlich gefundenen Blauschimmelkäse den ich eingefroren hatte. Das ganze verfeinerte ich wieder mit einigen Spänen der Serranoschinkens, Aglio et Olio Gewürz, Zwiebel und etwas Lauch.Das ganze war so üppig, daß es das genau so morgen noch mal geben wird.Mein Resümee des Tag zwei: ich verbringe wieder sehr viel mehr Zeit in der Küche. Mal eben schnell was gemacht, was man eben noch eingekauft hat ist es nun nicht mehr. Man sucht sich schon über längere Zeit seine Zutaten zusammen in der Küche. Inspizieren des Tiefkühlers, durchschauen des Vorratsschranks und stöbern im Kühlschrank. Habe für mich beschlossen diese Woche gar nicht mehr Containern zu gehen.Montag jedoch ist obligat. Dann dürft ihr euch also wieder auf frisch containerte Fotos freuen.Das war's mal wieder für heute, wir lesen uns morgen, tschüss 😁

01.12.2016 - erster Tag

Heute war nun also Tag eins meines neugestarteten Experiments.Noch gibt es natürlich nicht wirklich was spektakuläres zu berichten, denn noch ist Küche, Kühlschrank und Tiefkühler natürlich gut gefüllt. Auf unserem Mittaglichen Doggenbespaßungsgang hatten wir Glück, obwohl wir relativ abseits gelaufen sind, ergo abseits der Zivilisation, fanden wir zwei Bierdosen mit je 0,25 € Pfand. Hat mir aber mal wieder gezeigt, dass ich noch nicht wieder im Thema bin, muss mir eindeutig für die nächsten Tage mal wieder dauerhaft einen Jutebeutel in die Tasche stecken. Macht immer blöden Eindruck wenn einem Spaziergänger entgegen kommen und man mit leeren Bierdosen durch die Gegend trägt.Ausgegeben habe ich heute nichts, also werden 0,50 € aus dem Pfandguthaben angerechnet. Wer zwischendrin den Budgetstand sehen will, Findet hier links unten einen Menüpunkt zum anklicken, wo ihr das aktuelle Budget sehen könnt. Da die Küche wie gesagt noch viel hergibt, Habe ich mich dazu entschlossen heute nicht mehr Containern zu gehen.Heute am Abend gab es eins der letztlich gefundenen und eingefrorenen Fertiggerichte. Rindergulasch mit Nudeln, zu denen ich mir noch einige Nudeln dazu kochte und auch einige Kartoffeln - mehr davon natürlich damit meine Hund davon auch essen konnte.Als Tagesabschluss gibt es gerade noch einen heißen Kakao für mich, denn beim letzten Containern am Montag, fand ich 3 l länger Frische milch, dass will ja auch verbraucht werden.So wie ihr schon merkt alles noch recht unspektakulär, morgen dann mehr.Heute noch ein weiterlesetip, zum thema freeganer: http://www.dasbiber.at/content/wir-kaufen-nix

30. November 2016 ein Neustart des Experiments beginnt morgen!

So liebe Leute lange ists her, das letzte Experiment. Jetzt starte ich noch mal erneut in einen Monat Teilverzicht mit zehn Euro Monats Budget für Lebensmittel und acht Euro Monats Budget für Haushaltsdinge. Wie auch schon das letzte Mal zählt gefundenes Flaschenpfand mit zu dem Budget von zehn Euro on top. Containern war ich in den letzten Monaten nur sehr sporadisch. Beim einkaufen der letzten Monate ist es wieder sehr eingerissen, dass ich doch wieder sehr über meine Verhältnisse eingekauft habe. Viel zu viel nach Lust und Laune mal gekauftes, obwohl zu Hause noch genug da war. Inzwischen hat sich wieder sehr viel an Vorraten angehäuft egal ob im Vorratsschrank oder in der Tiefkühltruhe. Daher sollte ich langsam mal wieder einen Verzichtsmonat machen um Vorräte abzubauen und nicht mehr übermäßig im Überfluss für Lebensmittel Geld auszugeben. Selbstverständlich werde ich trotzdem auch dazu Containern gehen eben hauptsächlich um die Obst und Gemüse Frische Vorräte zu erhalten. Wie schon beim letzten Mal zählen Ausgaben für meinen Hund oder laufende Kosten nicht mit zum Experiment. Auch die Weihnachtsgeschenke und Weihnachtspost an Freunde und Kunden fließen nicht mit in das Experimentbudget ein.Ich werde versuchen täglich hier zu berichten wie sich meine Ernährungsweise gestalten wird. Selbstverständlich werden auch Fotos von Containerfunden wieder veröffentlicht.Bitte nicht nachmachen, denn dies ist verboten. Nur für den Fall dass jemand sagen sollte "das wusste ich ja nicht sondern die im Blog hat mich angestiftet".

TAG 46-52 - 21.02.2015

moin in die runde!

endlich mal wieder blognachtragen....

so.-sa.. habe ich 2,65 eur pfand gesamt gefunden. endlich mal wieder eine bessere pfandwoche.
einkäufe: 2,64 eur ..... da war eine milch bei, einmal weizenmehl und 3x bier. das letztere auch von aldi - das mach' ich nicht wieder *bähhhh* denn lieber gar keins *grusel*
messebesuch am sa.: 24,-eur ...das war ein schlag ins kontor. aber okay, wenn das nicht im vorwege geplant ist, zählt es nunmal dazu *grummel*
ergo gesamtausgaben 26,64eur für diese knappe woche.
containern war ich während dieser woche einmal am montag abend und einmal am freitag abend. wobei ich am freitag, meine letzte station nicht anlaufen konnte. obwohl ich im vorwege 40 min. wartete im auto.....
die letzte schließerteam schien probleme zu haben mit der alarmanlage, so daß sie sich wieder nach drinnen verkrümelten um auf den alarmservice zu warten. das war mir dann bei DEM markt zu heikel, trotzdem zu den tonnen zu gehen. naja dennoch war ich recht erfolgreich und gab meiner familie reichlich ab von meinen funden. sonst war nicht groß was zu erzählen, aber das experiment läuft akribisch weiter
bis denn....